Du hast ein deutsches und ein philippinisches Elternteil? Herzlichen Glückwunsch! Mit der doppelten Staatsbürgerschaft kannst du einen philippinischen Pass beantragen. Wie das funktioniert und was der einfachste Weg ist, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Disclaimer: Das hier ist keine Rechtsberatung, sondern ein Erfahrungsbericht wie ich zu meinem philippinischen Pass gekommen bin.

Warum brauche ich einen philippinischen Pass?

Die Frage musst du für dich selbst beantworten. Für mich persönlich gibt es im Wesentlichen drei Gründe, die mich dazu motiviert haben neben meinem deutschen Pass, auch einen philippinischen Pass zu beantragen. 

Identität – Die Philippinen sind ein Teil von mir. Ich bin zwar in Deutschland geboren und aufgewachsen, trotzdem fühle ich mich mit den Philippinen verbunden. Der philippinische Pass ist für mich nicht nur ein Stück Papier, sondern Ausdruck meiner Identität. 

Visafrei Reisen – Ich möchte die Freiheit haben auch nach den 30-visafreien Tagen auf den Philippinen zu bleiben – ohne mich um Visaangelegenheiten kümmern zu müssen. 

Land – Irgendwann möchte ich auf den Philippinen ein Stück Land besitzen – mit meinem Namen auf den Verträgen. Das ist nur als philippinischer Staatsbürger möglich.

Was sind die Voraussetzungen für einen philippinischen Pass?

Wenn ein Elternteil deutsch und das andere Elternteil philippinisch ist, hat man in vielen Fällen automatisch eine doppelte Staatsbürgerschaft.

Das bedeutet, dass man nicht nur einen deutschen Pass haben kann, sondern auch einen philippinischen. Die deutsche Staatsangehörigkeit wird dadurch nicht aufgegeben. Du musst dich also nicht für eine Seite entscheiden.

WICHTIG! Das funktioniert nur, wenn dein philippinisches Elternteil zum Zeitpunkt deiner Geburt auch Filipino/Filipina war. Hat dein philippinisches Elternteil zum Zeitpunkt der Geburt bereits die PH-Staatsbürgerschaft abgegeben und die DE-Staatsbürgerschaft angenommen, bist du auf dem Papier deutsch und kannst nicht wie hier dargestellt verfahren.

Wie beantrage ich den philippinischen Pass?

Bei meinem ersten Besuch auf der Website der philippinischen Botschaft war ich etwas überfordert, weil ich die Unterlagen zuerst gar nicht gefunden hab und dann nicht verstanden habe, was, in welcher Zahl und wie benötigt wird. Damit es dir nicht so geht wie mir, kommt hier eine Zusammenfassung der Schritte. 

Im Wesentlichen gibt es zwei Themen: die nachträgliche Geburtenregistrierung und die Beantragung des Passes.

Bitte betrachte diese Zusammenfassung als ergänzendes Hilfsmittel. Ausschlaggebend sind immer die Angaben der philippinischen Botschaft.

Schritt 1: Wurde deine Geburt auf den Philippinen registriert?

Zunächst gilt es rauszufinden, ob deine Geburt damals registriert wurde. Das war bei mir nicht der Fall und musste als erstes nachgeholt werden.

Über die FAQs auf der Website der philippinischen Botschaft in Manila bin ich zur “Civil Registry” gelangt. Darunter fallen die Registrierungen von Geburten, Todesfällen, Hochzeiten o.ä. von Filipinos im Ausland.
Unter “Report of Birth” findest du die “List of Requirements”. In dieser werden die Dokumente und Nachweise aufgeführt die du für die Registrierung brauchst.

Schritt 2: Dokumente und Nachweise

Da die benötigten Nachweise bzw. die Infos daraus auch für die Formulare benötigt werden, würde ich dir empfehlen erst einmal alle Nachweise zu besorgen:

DokumentDeutsche Übersetzung
Birth Certificate – Formular AAuszug aus dem Geburtsregister
Original Passport of the Philippine Parent/sOriginal Pass des philippinischen Elternteils
Marriage Contract of Parents (parents are married and child uses father’s surname)

Eheschließung auf den Philippinen: the original Marriage Contract must be issued by PSA and authenticated by DFA.



Heiratsurkunde der Eltern

Bei Heirat auf den Philippinen die Original Heiratsurkunde – ausgestellt von der PSA (Philippine Statistics Authority) und authentifiziert vom DFA (Department of Foreign Affairs)

Bei einer Heirat in Deutschland oder einem anderen Land sind weitere Nachweise fällig.
Einbürgerungsurkunde (with English Translation)

(If Parents are now naturalized German Citizens)
Einbürgerungsurkunde mit englischer Übersetzung

(Nötig, wenn das philippinische Elternteil jetzt die deutsche Staatsbürgerschaft hat)
Copy of their last Philippine Passport 

(If Parents are now naturalized German Citizens)
Kopie des letzten philippinischen Passes

(Wenn das philippinische Elternteil mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hat.)

UPDATE 17.07.2021: Zusätzlich wird mittlerweile auch ein Certificate of No Birth Registration benötigt. Dieses kann bei der Philippine Statistics Authority (PSA) über PSA Serbilis beantragt werden.

Ich selbst habe mit diesem Certificate noch keine Erfahrung gemacht. Wenn du damit bereits Erfahrungen gemacht hast, freue ich mich über ein Kommentar oder eine Nachricht wie es bei dir gelaufen ist 🙂

Schritt 3: Formulare

Mithilfe der Dokumenten kannst du nun die Formulare ausfüllen

Dokument Deutsche Übersetzung
Accomplished Report of Birth formAusgefülltes Formular zur Geburtsregistrierung
Affidavit of Delayed Registration

An affidavit must be filed if the birth was not registered within one year
from the date of birth. If filed by mail, the Affidavit must be notarized by a German Notar and authenticated by the
Landgericht.
Eidesstattliche Erklärung über die nachträgliche Registrierung der Geburt

Diese muss von einem Notar und vom Landgericht beglaubigt werden.

Tipp: Wenn du einen Termin bei der Botschaft machst, brauchst du diese Beglaubigung nicht, da die Dokumente vor Ort geprüft werden. Spätestens beim eigentlichen Antrag für den Pass musst du ohnehin einen Vor-Ort Termin vereinbaren, mehr dazu in Schritt 4.
Photocopy of the Passport’s data pageKopie deines deutschen Passes

Schritt 4: Der eigentliche Antrag für den philippinischen Pass

Soweit zu den Unterlagen die für die nachträgliche Geburtenregistrierung notwendig sind. 

Dann gibt es  noch den eigentlichen Antrag für den Pass. Alle Infos zum Beantragen des Passes kannst du hier nachlesen. Den Antrag findest du hier

Für die Beantragung des eigentlichen Passes ist es notwendig persönlich zur Philippinischen Botschaft in Berlin zu kommen, u.a. wird dort das Bild für den Pass gemacht, sowie Fingerabdrücke und ein Irisscan genommen.

Schritt 5: Kopieren

Jetzt brauchst du noch jeweils 4 Kopien der Dokumente.

Schritt 6: Gebühren überweisen

Die Kosten für die Geburtenregistrierung betragen 22,50 €, die eidesstattliche Erklärung kostet ebenfalls 22,50 € und der Pass 54,00 €. Insgesamt habe ich 99€ gezahlt. 

Die Bankdaten der Philippinischen Botschaft findest du in der List of Requirements. Denke daran einen Beleg der Zahlung mitzusenden.

Wenn du einen Vor-Ort-Termin machst, kannst du die Gebühren auch in bar vor Ort zahlen.

Schritt 7: Versand/Rückversand vs. Vor-Ort Termin

Bereite einen an dich adressierten und bereits als Einschreiben frankierten Umschlag vor.

Checke nochmal ob du an alles gedacht hast (Originale, Kopien, Formulare, Zahlungsbeleg, frankierter Umschlag…) und sende die Unterlagen per Einschreiben an die Philippinische Botschaft in Berlin.   

Noch einfacher ist es, mit den ganzen Unterlagen direkt einen Termin bei der Botschaft zu machen, denn dann sparst du dir die notarielle Beglaubigung und die Überweisung vorab. Wie in Schritt 4 beschrieben ist es ohnehin notwendig, dass man persönlich in Berlin erscheint und da ist es meiner Meinung nach einfacher direkt alles auf einmal zu erledigen.

Consular Outreach – Der einfachste Weg um deinen philippinischen Pass zu beantragen (wenn du nicht in Berlin lebst)

Zu der Zeit als ich meine Unterlagen vorbereitet habe, fand ein “Consular Outreach” in Hamburg statt, den ich in Anspruch nehmen konnte.

Bei diesem Consular Outreach sind Vertreter der philippinischen Botschaft nach Hamburg gekommen um vor Ort die Dienstleistungen anzubieten für die man sonst nach Berlin müsste.

So konnte ich mir den Weg zum Notar sparen (die Dokumente wurden vor Ort beglaubigt), die Überweisung vorab (Barzahlung vor Ort), den Versand der Unterlagen per Post und den Weg nach Berlin: es wurden direkt vor Ort Fingerabdrücke, Irisscan und Passbild gemacht. Fun Fact: Der Irisscanner hat ein Problem mit Kontaktlinsen, die musste ich für den Scan rausnehmen.

Super praktisch und ich bin super happy, dass sich die Möglichkeit dazu ergeben hat – einfacher geht es nicht! 

Falls du auch vorhaben solltest ein solches Angebot zu nutzen: Nimm Zeit mit. Ich hab trotz Termin drei Stunden dort verbracht. Gestört hat es mich nicht, die Stimmung war gut, es gab Getränke und Snacks und man war umgeben von Filipinos und Filipinas von jung bis alt. Richtig schön! Weiterer Fun Fact: Ich war an diesem Tag die späteste Registrierung der Geburt. Die früheste Registrierung der Geburt war ein 3 Wochen altes Baby. 

Finally: 6-8 Wochen später…

Nach ca. 1,5 Monaten hatte ich meinen Pass dann im Briefkasten und ich kann das Gefühl nicht beschreiben, etwas in der Hand halten zu können, dass mich, neben meiner deutschen Staatsbürgerschaft, auch als Filipina ausweist. Es ist eigentlich nur ein Stück Papier, aber für mich so viel mehr!

Aktuell wartet mein Pass noch auf seinen ersten Einsatz, aber ich glaube daran, dass es nicht mehr lange dauern wird.


War dieser Artikel hilfreich für dich? Hast du Verbesserungsvorschläge oder Anmerkungen? 

Ich freue mich auf dein Kommentar! Natürlich kannst du mir dein Feedback auch über Instagram oder das Kontaktformular zukommen lassen. 

You might also enjoy:

35 Comments

  1. Hi und vielen Dank für den Post. War schon mal sehr hilfreich, trotzdem habe ich dir eine DM auf Instagram hinterlassen. 🙂 LG aus Köln

  2. Hey Anabelle, danke für diesen Artikel! Endlich weiss ich was zu tun ist. Ich hab mich zwar erst seit kurzem mit dem Thema befasst, weil mein Bro meinte, dass es ginge, aber so richtig in die Wege geleitet habe ich das noch nicht (ok 1 uninformativer Anruf beim Einbürgerungsamt).
    Ich werd das mal angehen und hoffe, dass alle Unterlagen noch vorhanden sind!
    Vielen Da…. äh Salamat natürlich und lieben Gruß aus Hannover,
    Bene

    1. Moin Bene, wie schön, das freut mich zu hören! Ich drück die Daumen, dass du alle Dokumente zusammenkriegst und du dann auch bald deinen philippinischen Pass hast. Freu mich auf Neuigkeiten und wenn ich irgendwie helfen kann, sag Bescheid. 🙂 Liebe Grüße aus Hamburg

  3. Hey Annabelle, super hilfreich, wie du hier alles beschrieben hast! Werde sobald genügend Zeit ist endlich meinen Pass beantragen.
    Liebe Grüße aus Ludwigsburg!

  4. Hey Annabelle, danke für den tollen Beitrag.
    Ich hätte jedoch zwei Fragen, ich bin auch dabei die philippinische Staatsangehörigkeit zu beantragen ( Geburtsrecht) und man hat mir geschrieben, dass ich ein Zertifikat von PSA bzw. No Birth Record benötige. Ist damit „Affidavit of Delayed Registration of Birth“ gemeint ?
    Zweite Frage, ich lebe in Bayern, ist es egal ob ich dann den Termin beim Konsulat in Frankfurt oder in Berlin vereinbare?

    Liebe Grüße
    Kyra

    1. Hi Kyra, cool, dass du das Thema Pass angehst 🙂 Verstehe ich es richtig, dass deine Geburt bisher noch nicht auf den Philippinen registriert wurde und du in Deutschland geboren bist?

      Wenn ja ist der erste Schritt der „Report of Birth“. Der Affidavit of Delayed Registration of Birth“ (eidesstattliche Erklärung) ist ein Teil davon.

      Ich persönlich brauchte in Sachen Birth Record nur meinen (deutschen) Auszug aus dem Geburtenregister.

      Ich denke du kannst den Termin auch in Frankfurt machen. Freue mich über Updates. Ganz liebe Grüße in den Süden!

      1. Guten Abend Annabelle,
        lieben Dank für Deine Antwort.
        Ja, ich bin in Deutschland geboren und wurde auch nur hier registriert. Nicht auf den Philippinen. Daher brauche ich wohl diesen “ No Birth Record “ ?

        Ich werde mich morgen mal mit dem Honorarkonsulat in München in verbindung setzen ( die arbeiten mit dem Berliner Konsulat zsm. ) und nochmal alles durchgeben, ob ich alles vollständig habe oder noch was fehlt.

        Muss das Formular, bezüglich der eigentlichen Anfrage für den philippinischen Pass, mit in den Umschlag wo die Dokumente dabei sind?

        Liebe Grüße und Danke nochmal

        1. Hi Kyra,

          als ich meinen Pass beantragt habe war das Certificate of No-Birth-Registration noch nicht nötig. Ich hab jetzt auch von zwei anderen Halb-Filipinas, die gerade ihren philippinischen Pass beantragen erfahren, dass das mittlerweile benötigt wird.

          Wenn ich richtig informiert bin, kannst du das Dokument über die Philippine Statistics Authority (kurz: PSA) anfordern. Über “PSA Serbilis” geht das Beantragen wohl auch online.

          Den eigentlichen Passantrag würde ich auch schon mitschicken ja. Es wird zwar ohnehin ein Termin vor Ort (Fingerabdrücke, Foto usw.) nötig sein, aber es schadet ja nicht das Formular schon ausgefüllt zu haben. 🙂

          Wenn du dir unsicher bist, kannst du die Unterlagen auch vorab einmal per Mail ans Konsulat schicken damit sie dir sagen können ob damit alles in Ordnung ist.

          Ich bin gespannt wie es weitergeht bei dir und freue mich über Updates.

          1. Hello,
            nachträglich noch danke für Deine Antwort.
            Habe jetzt alle Dokumente kopiert und diese mal an das Konsulat geschickt, mit der bitte einmal zu überprüfen, ob ich alles vollständig habe.

            Eine Dame am Telefon meinte, ich bräuchte ein weiteres Zertifikat von der Hochzeit meiner Eltern ( ?) aus den Philippinen. Habe das leider nicht deutlich genug verstanden und hoffe dass ich sowas nicht brauche, die deutsche Heiratsurkunde sollte doch reichen..
            Hast Du ein solches Dokument gebraucht ?

            Liebe Grüße

          2. Hi Kyra, danke für das Update! Freut mich zu hören, dass es bei deinem philippinischen Pass weiter geht 🙂 Da meine Eltern auf den Philippinen geheiratet haben und ich ihre philippinische Heiratsurkunde hatte, waren keine weiteren Nachweise notwendig.

            Auf der Website der Philippine Embassy heißt es: „If married in the Philippines, the original Marriage Contract must be issued by PSA and authenticated by DFA. If married in Germany or elsewhere, present also the Report of Marriage issued by the Philippine Embassy/Consulate. If none, a
            report of marriage must be filed at the Embassy/Consulate that has jurisdiction over the place of marriage.“

            Ich verstehe es so, dass du nun die Heirat deiner Eltern bei der philippinischen Botschaft eintragen lassen/melden musst. Weitere Infos gibt es hier http://philippine-embassy.de/civil-registry/ unter „Report of Marriage“.

            Wie gesagt, ich musste selber nicht so verfahren und kann auch nicht sagen, ob das so richtig ist, aber wenn ich in der Situtation wäre, würde ich es mal so ausprobieren 🙂

            Liebe Grüße und gib gern Feedback wie es geklappt hat. Ich glaube die Thematik ist für viele interessant.

  5. Sehr nice und hilfreich. Ich habe aber auch gelesen, dann man in Deutschland erstmal einen Antrag auf Duldung der doppelten Staatsbürgerschaft einreichen muss. Stimmt das?

    1. Hey,

      danke für dein Feedback, das freut mich sehr. 🙂

      Wenn ein Elternteil zum Zeitpunkt deiner Geburt Deutsch und das andere Philippinisch war, dann musst du meines Wissens keinen Antrag stellen. Du hast die doppelte Staatsbürgerschaft automatisch seit Geburt und musst dich nicht für eine Staatsbürgerschaft entscheiden.

      Grundsätzlich kann ich da natürlich nur aus meiner Erfahrung und meinen Recherchen sprechen. Im Zweifel würde ich sowas immer mit den entsprechenden Behörden abklären. Ich habe keinen Antrag gestellt und erfreue mich beider Staatsbürgerschaften mit einem deutschen Pass und philippinischen Pass 🙂

      Auf der Website der philippinischen Botschaft steht dazu folgendes:

      “​​Currently, Germany does allow dual citizenship in the following cases:

      […]

      3. Those children born of mixed marriages (e.g. Filipino-German) are entitled to both citizenships (dual citizenship) by reason of blood.”

      Mehr dazu gibt es hier: http://philippine-embassy.de/filipino-citizenship/

      Hilft dir das weiter? Liebe Grüße aus Hamburg, Annabelle

  6. Hi Annabelle, vielen Dank für diese wertvollen Infos. Deine Auflistung aller Dokumente ist wirklich sehr hilfreich. Hat dir schon jemand geschrieben, wie man das Certificate of No birth record beim PSA beantragen kann bzw. hat das schon jemand erfolgreich beantragt? Wenn man niemanden vor Ort in Manila kennt, dann scheint das nicht so einfach zu sein. Auf der Webseite http://www.psaserbilis.de kann man irgendwie auch nicht sehen, wie man das Certificate of no birth record beantragen kann. Danke für weitere Infos

    1. Hi Andreas, no worries, der Versand der Dokumente ist laut Website auch ins Ausland möglich 🙂 Das hier habe ich dazu gefunden: https://www.psaserbilis.com.ph/Secure/Delivery.aspx

      Der Versand scheint dann über FedEx zu laufen.

      Ein Update wie es genau funktioniert und wie lang es gedauert hat bis die Dokumente angekommen sind, hab ich bisher noch nicht bekommen. Also: Wenn das hier jemand liest, der/die den Prozess durchgemacht hat, bitte melden 🙂

      1. Vielen Dank für dein Antwort, Annabelle! Leider hat es bei mir bisher noch nicht geklappt. Ich habe PSA Serbilis sogar angeschrieben. Also wer schon erfolgreich war, bitte gerne hier melden;-) Besten Dank!

  7. Hallo,

    vielen Dank für die Info!
    Meine Mutter meinte, dass man Ggf, steuern nachzahlen bzw extra Kosten auf mich zukommen, weil meine Geburt bisher nicht registriert wurde.

    Stimmt das?

    1. Hallo Diana, gerne! Ich freu mich, wenn ich helfen kann 🙂 Die Kosten für die Geburtsregistrierung („Report of Birth“ ) und die eidesstattliche Erklärung über die nachträgliche Registrierung der Geburt („Affidavit of Delayed Registration“) betragen jeweils 22,50 EUR. Der eigentliche Pass kostet 54,00 EUR. Ich habe in 2020 insgesamt 99 EUR für meinen philippinischen Pass gezahlt.

      Seit ein paar Monaten ist noch ein weiterer (kostenpflichtiger) Nachweis nötig: Das „Certificate of No Birth Registration“. Dieses kann über PSA Serbilis beantragt werden und soll bei Versand ins Ausland zwischen 20 und 25 USD kosten.

      Steuernachzahlungen o.ä. fallen aber nicht an. Hilft dir das weiter?

      Liebe Grüße aus Hamburg, Annabelle

  8. Hey und danke nochmal für die zügige Antwort,

    habe erneut meinen Bruder beauftragt, das Marriage Contract Dokument, unserer Mutter, bei der PSA abzuholen und mir dann zuzuschicken.
    Nun kann ich endlich einen Termin beim Konsulat beantragen und zu meinem Glück sind diese in Ulm im Oktober, was für mich näher ist als Frankfurt.

    Was hast du bei der Terminanfrage angegeben bezüglich der doppelten Staatsbürgerschaft ?
    Habe Individual Appointment ‚Naturalization ‚ angeklickt.

    Liebe Grüße,
    Kyra

    1. Hi Kyra, ach cool, dann kommst du ja auch in den Genuss eines Consular Outreach. Echt super, dass es sowas gibt. Für mich war es super hilfreich. Ich drück die Daumen, dass der Marriage Contract rechtzeitig ankommt.

      Ich meine bei mir hätte es die Option Affidavit/Passport/Report of Birth o.ä. gegeben. Individual Appointment ist richtig, „Naturalization“(Einbürgerung) ist m.E. nicht ganz zutreffend. Ich weiß nicht, wie relevant diese Angabe bei der Terminvergabe ist, deswegen würde ich im Zweifel nochmal eine E-Mail hinterherschicken mit einer Info, dass es bei dir um die doppelte Staatsbürgerschaft und den philippinischen Passantrag geht und nicht um eine Einbürgerung im Sinn davon, dass du eine Staatsbürgerschaft annimmst und eine andere aufgibst.

      Liebe Grüße,
      Annabelle

      1. Hi Annabelle, meine Schwester und ich wurden bei der Beantragung für ein 1-Jares Visum von der Botschaft darauf aufmerksam gemacht, dass wir für die Philippinen, wenn unsere Mama erst nach unserer Geburt die Deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hat, wie Filipinas angesehen werden. Das hat mich darauf gebracht weiter zu recherchieren und da bin ich auf deinen Beitrag gestoßen. Ist es auch möglich den philippinischen Pass zu beatragen, wenn unsere Mutter ihren alten philippinischen Pass nicht mehr hat?

        Lieben Gruß
        Vivi

        1. Hallo Vivi, toll, dass ihr euch für das Thema interessiert. Bei mir ist es ähnlich: auch meine Mutter hat im Laufe der Zeit die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen und dafür die philippinische abgegeben. Ich würde mal davon ausgehen, dass ihr den philippinischen Pass auch irgendwie ohne den alten PH-Pass eurer Mutter beantragen könnt. Irgendwo muss das ja vermerkt sein. Welche Möglichkeiten es da gibt erfragt ihr am besten bei der philippinischen Botschaft in Berlin. Ich drück euch die Daumen dass es ohne große Komplikationen klappt und freue mich über Updates. 🙂

          Ganz liebe Grüße aus Hamburg, Annabelle

  9. Hi,
    das hast du Super erklärt 6 Jahre früher hätte ich mich sehr darüber gefreut da ich und meine Cousine das gemacht haben.
    Jetzt bin ich mit einer Filipina verheiratet und wir haben ein Kind zusammen und wollen die 2. Staatsbürgerschaft beantragen bzw. die Geburt melden. Ich bin mal gespannt was auf mich zu kommt und ob das Certificate of no birth verlangt wird obwohl er gerade mal 2 Monate Alt ist und das Affidavit erst nach über einem Jahr nach Geburt eingereicht werden muss.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Pass, wenn man länger als 1 Monat „Zuhause“ bleiben möchte hat sich der Aufwand auf jedenfall gelohnt!
    Ich habe vor 7 Jahren für 3 Monate 160 Euro gezahlt plus den Stress nach Manila zu fahren.

    Ps.: Landbesitz ist auch mein Fokus und da meine Mutter für die deutsche Staatsbürgerschaft die philippinische abgeben musste gibt es was zu erben 😜✌️

    1. Hallo Michael, danke für dein Feedback und herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs! Wie schön 🙂

      Na das hört sich dann ja danach an, als ob euch die Beantragung des Certificate of no birth erspart bleibt.Das würde es ja deutlich einfacher machen.

      Oh ja, ich hab das letzte Mal den halben Tag im Bureau of Immigration in Intramuros verbracht. Selbst wenn man schon in Manila ist, kann man auf jeden Fall besseres mit seiner Zeit anfangen 🙂

  10. Hallo Annabelle, ich besitze auch den Philippinischen Pass. Da mein Personalausweis abgelaufen ist, musste ich heute einen neuen beantragen. Der Mitarbeiter dort hat mich gefragt, ob ich noch eine andere Staatsangehörigkeit besitze. Ich meinte, ja die Philippinische. Daraufhin hat er komisch geguckt und wollte noch meinen Philippinischen Pass haben und hat noch davon Kopien gemacht. Meine Frage ist, ob das ein Fehler war, das ich mit Ja geantwortet habe.

    1. Hallo Michael, der Mitarbeiter hat bestimmt nur komisch geguckt weil er mit „Philippinen“ nichts anfangen konnte. 🙂 Wieso meinst du denn, dass es ein Fehler war? Ich würde mir da an deiner Stelle keine Gedanken machen. 🙂

  11. Hey zusammen,

    erst einmal Danke für diesen guten Beitrag!

    Ich wollte nun auch den Versuch starten den Pass zu beantragen.
    Hänge bereits bei dem „Certificate of No birth“.

    Hat es mittlerweile jemand beantragt? Wenn ja, wie teuer ist das? Auf der PSA steht 20-25 USD und Versand über fedEx. Nur muss man dann die Versandgebühren von FedEx noch zusätzlich zahlen oder sind die in den 20-25 USD drin? Denn das wäre sonst für einen einfach Brief 97€ 🙁

    Und wie lange dauert der Versand?
    Liebe Grüße und guten Rutsch

  12. Liebe Annabelle,
    vielen Dank für diesen Beitrag! Ich glaube ich habe alles verstanden, nur weiss ich noch nicht wie ich einen Termin kriege..
    Letztes Jahr am 16. Oktober gab es mal so einen Outreach hier bei mir in Ulm, leider zu spät davon mitbekommen und keine Ahnung wann die mal wieder nach Ulm kommen. Weisst du ob es so eine Übersicht gibt wann die an welche Orte kommen?
    Lg you Sarah

    1. Hi Sarah, danke für dein Feedback, freut mich mega 🙂 Der Outreach ist auf jeden Fall eine super Möglichkeit. Die Termine werden meist ein paar Wochen vorher auf den Social Media-Seiten der Embassy bekannt gegeben und ich geb mir ebenfalls Mühe die Info auf meinem Instagram Kanal zu streuen, wenn ich was mitbekomme. 🙂

      Die Anmeldung für einen Termin erfolgt dann meist über E-Mail oder ein Online Buchungssystem.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.